Aktuelle Nachrichten

Mitgliederwerbung

  ≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Unser Facebook-Profil

Klangproben bei YouTube

 

 

Probezeiten

Freitags: 19 - 21 Uhr

im Kindergarten St. Antonius (Flöten) und in unserem Clubheim (Schlagwerker)

 

                                                                            

Wettstreit Hollage 2010

 

Großartiger Wettstreit-Auftakt mit den neuen Klappenflöten


 

Am Sonntag, den 05. September 2010 hatte der Spielmannszug Osnabrück-Haste einen wichtigen Auftritt: Der Spielmannszug Hollage hatte zum 30. internationalen Musikfest in die Haselandhalle nach Hollage eingeladen. Im Rahmen dieses Musikfestes wurde auch ein Wettstreit ausgetragen, an dem wir teilnehmen wollten.

Seit Monaten probten wir unsere neuen Stücke „China-March“ und „Song for Anna Magdalena“ auf den Klappenflöten. Nach etlichen Gesamtproben im Kindergarten St. Antonius und in der Turnhalle in Lechtingen fühlten wir uns gut vorbereitet und konnten mit viel Vorfreude, aber auch Aufregung, in der Mittelstufe des Wettstreits starten.

Um 11 Uhr trafen sich alle Vereine auf dem Kirchplatz. Von dort ging ein kleiner Festumzug durch Hollage zum Sportplatz neben der Haselandhalle, wo die Begrüßung durch den Spielmannszug Hollage und den Bürgermeister stattfand. Ab 12 Uhr begannen dann die Wertungsspiele und Freundschaftstreffen. In der Haselandhalle spielten verschiedene Vereine, die die Leute bei Kaffee und Kuchen unterhalten sollten. Die Wertungsspiele fanden in der alten Halle statt. Vor der Wertung hatte jeder Verein 25 Minuten Zeit, um sich im Heimathaus einzuspielen. Während unsere Schlagwerker mit vielen fleißigen Helfern den gemieteten LKW mit den Instrumenten schon mal vor der Wertungshalle ausluden, spielten sich die Flötistinnen und Flötisten mit unserem Dirigenten Peter Glüsenkamp ein und die beiden Wertungsstücke wurden noch ein letztes Mal angespielt.
 


Dann ging es in die Wertungshalle und man konnte viele nervöse und aufgeregte Gesichter sehen. Die Wertungsrichter Axel von Cieminski und Rolf Hinrichs ließen sich Zeit beim Wertungsgespräch mit dem Verein, der vor uns gespielt hatte. So hatten wir genügend Zeit, uns in der Halle noch einmal einzustimmen und die Akustik mit dem Stück „Ludwig van B.“ zu testen. Und dann war es endlich so weit. Die Wertungsrichter nahmen ihre Plätze ein. Unter höchster Konzentration trugen wir unsere beiden Stücke vor. Danach fiel bei uns allen die Anspannung ab und wir waren froh, dass unsere erste Wertung mit den Klappenflöten so gut geklappt hatte. Der Applaus hat uns in unserem Tun bestätigt und auch hinterher haben wir nur Positives zu hören bekommen.
 


Nach der Wertung hatten wir eine kurze Pause und mussten dann noch in der anderen Halle spielen, wo die Cafeteria aufgebaut war.


Als es zur Siegerehrung ging, wurden wir alle sehr nervös und waren gespannt auf die Wertungen. Doch es gab keinen Grund nervös zu sein, denn das Ergebnis war großartig: In der Mittelstufe haben wir den 1. Platz geholt!!!! Der Jubel hätte nicht größer sein können und wir fielen uns schreiend in die Arme!
Der Wettstreit war ein großer Erfolg, an dem wir am 3. Oktober beim Kreismusikfest in Bad Essen anknüpfen wollen!


m.s./k.k.