Aktuelle Nachrichten

Mitgliederwerbung

  ≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Unser Facebook-Profil

Klangproben bei YouTube

 

 

Probezeiten

Freitags: 19 - 21 Uhr

im Kindergarten St. Antonius (Flöten) und in unserem Clubheim (Schlagwerker)

 

                                                                            

Probewochenende 2006

 

Alle Jahre wieder, auch in diesem Jahr gab es wieder unser allseits beliebtes Probewochenende im Dionysiushaus in Holsten-Mündrup.

Am Freitag traf man sich am alt bekannten Clubheim in Haste, um gemeinsam ins Wochenende zu starten. Mit guter Laune und noch gutem Wetter kamen alle wohl behalten dort an. Nun ging es wie immer an die Zimmeraufteilung und es stellte sich die Frage: Wer mit wem und wo? Nachdem auch das geklärt war, gab es erstmal Abendbrot, das liebevoll von unseren Küchenfeen zubereitet worden war. Gut gestärkt konnte man sich dann gegen 19 Uhr den Proben widmen. Während die Jüngeren mit unserer Dozentin Kathrin Ehrlich probten, erarbeiteten die älteren in Registern das Stück "The Floral Dance".

Die erste Probe war dann auch schnell vorbei, und man ging in den gemütlichen Teil des Abends über. Nach einigen noch ausstehenden Wahlen und Informationen zum Wochenende von unserem Dirigenten Peter Glüsenkamp, kramten wir unsere altbekannten "Busfahrtlieder" raus und sangen gemeinsam. Danach spielten wir Spiele wie "Kutscher", "Wir gründen eine Räuberbande" und "ABC-Singen". In diesem Spiel musste man sich zu einem bestimmten Buchstaben des Alphabets ein Lied überlegen, es in der Mitte auf einem Stuhl anstimmen und die eigene Gruppe musste es erkennen und mitsingen. Erheiternd dabei waren neue Schöpfungen wie "Papa gibt ein` aus" oder "Xanadoo", das verdächtig nach dem ABBA-Hit "Waterloo" klang. Danach hatte jeder den Abend zur eigenen Verfügung.

Am nächsten Morgen ging es mit viel Elan an unser neues Konzertstück "Concert-Suite". Den kompletten Vormittag verbrachten wir in Registerproben. Und ehe man sich versah, stand schon wieder lecker Essen auf dem Tisch. Nach der Mittagspause ging es raus zum Marschieren. Obwohl einige Trecker unseren Weg kreuzten, liefen wir fröhlich und teils verwirrt über Kreuz und durcheinander, um dann wieder in gewohnter Formation zu halten.

Und, oh Wunder, es gab Kaffee und Kuchen. Frisch gestärkt stand dann die erste Gesamtprobe des Wochenendes an. Nachdem auch diese erfolgreich gemeistert war, gab es schon wieder Essen (Wer sich fragt, ob wir alle zugenommen haben… JA!!!).

Danach wurde es spannend, die Karaokemaschine wurde von zwei engagierten Vätern (Vielen Dank an Ralf und Thomas!) aufgefahren, sogar eine Nebelmaschine war mit dabei. Auch wenn am Anfang alle etwas schüchtern waren, so hatten alle am Ende richtig viel Spaß. Selbst nach den Pflichtauftritten und der überraschungsrunde wurde noch fleißig weiter gesungen, bis die Karaokemaschine wieder abgebaut wurde.


Nach dem Sonntagsfrühstück hatte unser Dirigent eine weitere Gesamtprobe angesetzt. Diese endete früher als sonst schon um 11 Uhr, so dass alle genügend Zeit hatten, ihre Sachen zu packen und beim Aufräumen zu helfen. Als alle Klamotten in den Autos verstaut waren, gab es ein letztes Mal lecker essen. Ein riesen großes Dankeschön an unsere Küchenfrauen Edeltraud und Nicole. Wir hoffen, ihr verwöhnt uns im nächsten Jahr auch wieder.

Ruck zuck war wieder einmal ein tolles Probewochenende in Holsten-Mündrup vorbei. Doch heute ist nicht aller Tage, wir kommen wieder, keine Frage und freuen uns schon auf nächstes Jahr.