Aktuelle Nachrichten

Mitgliederwerbung

  ≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Unser Facebook-Profil

Klangproben bei YouTube

 

 

Probezeiten

Freitags: 19 - 21 Uhr

im Kindergarten St. Antonius (Flöten) und in unserem Clubheim (Schlagwerker)

 

                                                                            

Jubiläumsfeierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen

 

Mit einem Wochenende voller Musik feierten wir mit unseren Familien, Freunden und vielen befreundeten Musikvereinen unter dem Motto „Im Wandel der Zeit“ am 27. und 28. September 2014 unser 60-jähriges Bestehen.

Mit einem Konzert und einem nachfolgenden Musikfest sollte in der Mehrzweckhalle in Lechtingen dargestellt werden, welche Veränderungen der Spielmannszug im Laufe der Zeit durchlaufen hat und welche Möglichkeiten gerade jetzt die moderne Spielmannszugmusik bietet.

In einem eigenen Konzert vor 300 Zuschauern konnten wir präsentieren, dass das traditionelle Bild eines Spielmannszugs doch überholt ist und aktuelle und moderne Musikstücke mittlerweile in unser Repertoire gehören.

Um zu verdeutlichen wie alles begann, startete unser Jubiläum mit einem kleinen Einmarsch in den Konzertsaal in traditioneller Spielmannszugbesetzung. Diese Besetzung wird auch heute noch bei Vorträgen an Schützen- und Karnevalsumzügen verwendet. Über einen Abstecher in die frühen 80er Jahre, in denen sich gerade im Flötenregister der Klang erheblich veränderte, und unserem Glück, dass wir ebenfalls ein Mitglied der frühen Stunde, Egon Thater, immer noch in unseren Reihen haben, folgte dann der Musikvortrag in unserer jetzigen Konzertbesetzung.

Neben Konzertflöten in tiefer und hoher Stimmung beinhaltet diese inzwischen eine breite Auswahl an Schlagwerkinstrumenten. Der typische Marsch wurde abgelöst durch Pop- und Swingelemente, die ein Konzert erst abwechslungsreich machen.

So konnten unsere Zuschauer nicht nur ein Medley von ABBA und Melodien aus Disney-Filmen vernehmen, auch wurden musikalische Ausflüge in den Samba der Stadt Tijuana und in die Ruhe der Grafschaft Somerset unternommen. Ebenfalls gaben unsere Trommler ein Solo zum Besten, welches in einem Konfetti-Regen endete.

Abschluss des Konzertes bot die Ballade „Highland Cathedral“, die das schottische Hochland ein Stück näher brachte und den Zuschauern Gänsehaut versprach.

Durch das Konzertprogramm führte Dirk Thater, der den Verein durch seine jahrelange aktive Mitgliedschaft als Trommler und zuletzt als Dirigent gut kennt und somit ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern konnte.

Noch bis tief in die Nacht wurde anschließend gefeiert. Hier konnte auch die Freundschaft zu unserer Partnerstadt Haarlem in den Niederlanden vertieft werden, denn die Musiker der Damiate Band Haarlem waren schon einen Tag eher für das Musikfest angereist.

Der folgende Sonntag stand dann ganz im Zeichen unseres Musikfestes, bei dem viele befreundete Vereine ihr Können präsentierten. Dies erfolgte zum einen im Rahmen von Musikvorträgen als Freundschaftsleistungen; zum anderen stellten sich im Wettstreit die Vereine aus Hagen, Haarlem, Seppenrade, Hollage und Reiningen-Dielingen einer strengen Jury.

Gesamtsieger unseres Wettstreits wurde der Spielmannszug Seppenrade, der mit einer Durchschnittspunktzahl  von 88/100 die Zuschauer in zwei Kategorien begeisterte.

Aber nicht nur die Musik sollte Teil dieses Festes sein, auch war fürstlich durch zahlreiche Helfer aus dem Familien- und Freundeskreis für unser leibliches Wohl gesorgt worden. Vor allem die 35 Kuchen und Torten waren Zulaufpunkt in der Cafeteria für alle Hungrigen.

 

Abschließend ist zu sagen, dass unser Musikfest ein beeindruckendes und auch sehr emotionales Erlebnis für uns war. Es ist schön zu sehen, wie viele Menschen, ob jung oder alt, über Musik verbunden sein können. Ohne alle Mitwirkenden hätten wir unser Jubiläum nicht so feiern können.

Wir möchten uns daher ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern und auch den Musikern bedanken.

a.w./m.s.

 

Weitere Bilder hier: Galerien

Presseartikel NOZ (vom 25.9.2014)