Aktuelle Nachrichten

Mitgliederwerbung

  ≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Unser Facebook-Profil

Klangproben bei YouTube

 

 

Probezeiten

Freitags: 19 - 21 Uhr

im Kindergarten St. Antonius (Flöten) und in unserem Clubheim (Schlagwerker)

 

                                                                            

Freischütz

 

Ein echter Spielmannszug im „Freischütz“



„Osnabrück. Unter Opernkennern gilt es als schick, den „Freischütz“ nicht zu mögen. Wälder und Auen, Jungfernkranz und Jägervergnügen, und am Ende wird alles gut - das klingt ja auch eher nach Filzpantoffel und Eichenschrankwand als nach Abendrobe, Lust und Leidenschaft. Vor diesem Hintergrund scheint es plausibel, dass Lorenzo Fioroni am Theater Osnabrück Carl Maria von Webers Hit in der deutschen Provinz unserer Tage ansiedelt. Und so beginnt die Geschichte in der Kulisse eines ganz normalen Dorfes beim Schützenfest mit trinkenden Menschen und einem Spielmannszug.“

(O-Ton aus der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 28.09.2009)

 

Und hier beginnt die Premiere für uns. Wir, der Spielmannszug Osnabrück-Haste e.V. haben die große Ehre, bei dieser Oper mitzuwirken, bei 16 Vorstellungen, die sich bis in den Februar 2010 terminieren. Eine weitere Premiere ist es, dass diese Oper noch nie mit einem Live-Spielmannszug aufgeführt wurde.
 

Waren doch schon die einzelnen Orchester-, Chor- und Bühnenproben eine ganz neue Erfahrung, war es bei der Premiere ein großartiges Gefühl auf der Bühne zu stehen und den Applaus zu genießen. Aber auch von den Theaterleuten selber wurden wir sehr gut aufgenommen und fühlen uns immer noch sehr gut betreut.

Mittlerweile haben wir auch schon die ersten Auftritte hinter uns. Als Besonderheit ist noch zu erwähnen, dass mit diesem Stück neue Dirigenten für das Theater Osnabrück getestet werden und nicht nur wir uns auf 5 verschiedene Personen einstellen müssen.

Wer Opern mag und/oder wessen Interesse nun geweckt wurde, der hat noch die Möglichkeit, den Freischütz bis Februar 2010 im Theater Osnabrück zu sehen. Termine und Informationen finden Sie auf der Homepage des Theaters.

b.g./m.s.