Aktuelle Nachrichten

Mitgliederwerbung

  ≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Unser Facebook-Profil

Klangproben bei YouTube

 

 

Probezeiten

Freitags: 19 - 21 Uhr

im Kindergarten St. Antonius (Flöten) und in unserem Clubheim (Schlagwerker)

 

                                                                            

Damals als es begann

Die Vereinsgeschichte des Spielmannszuges Osnabrück- Haste begann im Jahre 1954, wo zur Gründungsversammlung damals 18 junge Männer kamen.

 

Ihnen standen für die Ausbildung lediglich fünf gebrauchte Holzflöten und einige Paar Trommelstöcker zu Verfügung. Mit vereinten Kräften gelang es den jungen Spielleuten jedoch schon im Frühjahr 1955 den ersten Auftritt zu absolvieren und kurze Zeit später waren bereits 27 aktive in den Reihen des Vereins.

Zwei Jahre weiter übernahm dann ein Militärmusiker die musikalische Ausbildung die schon bald Früchte tragen sollte. In der mittlerweile angeschafften Uniform präsentierte sich der Spielmannszug Osnabrück- Haste 1957 zum ersten mal in einem Wettbewerb, aus dem die Musiker auch gleich als Sieger hervorgingen.

Ein Jahr darauf schlüpfte der Verein selber in die Gastgeberrolle und veranstaltete seinen ersten Wettstreit. Dieses, in der darauffolgenden Zeit in einem Zweijahresrythmus stattfindende Treffen der Musikzüge, hatte ein großes Publikumsinteresse und entwickelte sich dann zu einem internationalen Musikfest.

 

Das Instrumentarium erweiterte sich nun durch Lyren und zum zehn jährigen Jubiläum konnte der Verein einen Schellenbaum sein Eigen nennen. Ein weiterer Schritt war die Umstellung von Holz- auf Metallflöten im Jahr 1968.

Natürlich war der Zuspruch von Nachwuchskräften nicht immer gleich und man entschloss sich neben den Märschen auch ebenso konzertante Stücke aus der Welt der Operette und natürlich auch Schlager und Evergreens mit in das Repertoire aufzunehmen.

Nach vielen Wettstreiterfolgen in den vergangen fast 20 Jahren, hatte der Verein 1972 die Möglichkeit beim WDR in Köln eine Schallplatte aufzunehmen. War zunächst die Mitgliedschaft nur auf männliche Spieler beschränkt, wurde die Besetzung ab 1973 auch auf weibliche Interessenten erweitert.

Anfang der 80er Jahre wandelte sich die Struktur des Spielmannszuges Haste instrumental von einer reinen Sopranbesetzung hin zum erweiterten Flötensatz mit umfangreichem Schlagwerk.

Viele Fahrten in europäische Ausland waren und sind immer wieder Saisonhöhepunkte. So konzertierte der Musikverein schon in Frankreich, England, Dänemark und den Niederlanden und nahm an großen Musik- Folklorefestivals teil.

Auch eigene Konzerte 1995 und 2000 in Haste waren gelungene Darbietungen und somit Werbung für die Spielmannsmusik und ihrer Entwicklung. Ebenso zur Vereinsgeschichte gehören die Teilnahmen an den Bundesmusikfesten in Münster und Friedrichshafen wo die Haster in der Oberstufe einen 1. Rang mit Auszeichnung erreichten. Überaus positiv war auch das Abschneiden beim Niedersächsischen Orchesterwettbewerb sowie erstmalig bei der Niedersächsischen Meisterschaft mit einem 4. Platz.

 

2007 erfolgte ein großer Schritt in der Vereinsgeschichte des Spielmannszuges. Die Flötisten stellten ihr Instrumentarium um auf Klappenflöten und spielen nun in der C/C-Besetzung. Nachdem der Verein viele Monate zweigleisig fahren musste, konnten die Spielleute 2010 endlich ihren ersten Wettstreit auf den Klappenflöten bestreiten - und das sehr erfolgreich mit einem 1. Platz. Lediglich auf der Straße werden nun noch die alten Ces/Fes-Flöten beim Marschieren genutzt. 

Ein weiteres Highlight war das Mitwirken in der Oper "Der Freischütz" im Theater Osnabrück, das uns mit Stolz erfüllt hat.

Zur jüngeren Vereinsgeschichte gehört die Teilnahme am Deutschen Musikfest in Chemnitz 2013, wo die Deutsche Meisterschaft ausgetragen wurde. Der Verein hatte sich im Vorfeld dafür qualifiziert und einen hervorragenden 7. Platz belegt.

 

Heute spielt der Musikverein mit 25 aktiven Musikern und hat weitere Mitglieder in der musikalischen Ausbildung.

Zum festen Termin im Haster Spielleutekalender ist das jährlich stattfindende Intensivprobewochenende geworden. Wichtig auch deshalb, weil dort ganz besonders das Zwischenmenschliche nicht zu kurz kommt.

Positiv für die Ausbildung und Musikalität wirkt sich auch die Mitgliedschaft einiger Musiker im Landesspielleutekorps Nordrhein-Westfalen sowie im Kreisspielleutekorps Osnabrück-Land aus.

Seine Aktivitäten startet der Spielmannszug Osnabrück- Haste vom Vereinsheim im Zentrum von Haste aus und ist froh dort einen Treffpunkt für jung und alt zu haben. Auch zahlreiche Freizeitangebote fernab der Musik wurden und werden von dort aus geplant und durchgeführt. An dieser Stelle möchte sich der Spielmannszug Osnabrück- Haste bei allen aktiven und passiven Mitgliedern und Gönnern für erbrachte Leistungen und den Idealismus bedanken. Ebenso gedenkt der Verein in Ehren allen verstorbenden Mitgliedern, die die Geschichte des Vereins mitgeprägt haben.